Im Rahmen des Effizienznetzwerks 4E gemeinsam Energie einsparen

Im Rahmen des Effizienznetzwerks 4E hebt HASIT Energie-Einsparpotenziale und reduziert seinen CO2 -Ausstoß

Die Herstellung vieler Baustoffe ist sehr energie- und damit CO2 -intensiv. Vor diesem Hintergrund schloss sich der Baustoffhersteller HASIT 2018 mit 17 weiteren Unternehmen im Effizienznetzwerk 4E (Erneuerbare Energien und Energieeffizienz) zusammen. Das Netzwerk ist Teil der Bundesinitiative Energieeffizienz-Netzwerke und wurde von der BayWa r.e. renewable energy GmbH und der Bayerngas Energy GmbH initiiert. Das Ziel: gemeinsam bis Ende 2020 jährlich 49.000 t weniger CO2  ausstoßen. Um dies zu realisieren treffen sich die Partner regelmäßig zum gegenseitigen Feedback und Erfahrungsaustausch – zuletzt im Februar im
HASIT-Werk in Kissing.

Bereits vor dem Beitritt zum Netzwerk konnte HASIT seinen Energieverbrauch um 30 Prozent innerhalb von nur drei Jahren reduzieren. „Ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu weniger CO2-Emission ist, die Mitarbeiter zu sensibilisieren und zu schulen. Oft sind es Kleinigkeiten, die den Ausschlag geben: Allein 15% der Einsparungen sind auf Verhaltensänderungen im Arbeitsalltag zurückzuführen“, erklärt Gerhard Scholz, Energieberater und früherer CEO von HASIT.

Das Unternehmen betreibt bereits seit mehreren Jahren ein nach ISO 50.001 zertifiziertes Energiemanagement und überwacht die

Kennzahlen sämtlicher Produktionsstätten in Echtzeit mittels eines zentralen Monitoringsystems. Weichen die Produktionskennzahlen von den Vorgaben ab kann die Zentrale in Freising sofort reagieren und gemeinsam mit dem betroffenen Werksleiter Maßnahmen ergreifen. So konnte HASIT in den letzten Jahren nicht nur deutlich Energie einsparen, sondern auch Produktionsunterbrechungen und Produktionszeiten spürbar reduzieren. Das wiederum bedeutet weniger Verschleiß, weniger Wartungskosten und weniger Überstunden.    

Seit dem Start des Effizienznetzwerks senkt HASIT seinen Energieverbrauch, durch den regelmäßigen Austausch mit den Partnern, um weitere ein bis zwei Prozentpunkte pro Jahr. „Die Rückmeldungen der Netzwerkpartner helfen uns, sogar feinste Einsparpotenziale zu identifizieren“, heißt es aus dem HASIT Energie-Team. Dank der engen Verknüpfung von Energiemanagement und Produktionsprozessen kann das Unternehmen Maßnahmen zur Energieeinsparung sehr schnell umsetzen. Davon waren auch die Partner beeindruckt, die das Energiemanagementsystem von HASIT im Rahmen des Netzwerktreffens in Kissing kennenlernen durften.

 

Textumfang

ca. 2.460 Zeichen mit Leerzeichen

Abdruck frei – Belegexemplar an Proesler Kommunikation und HASIT erbeten

 

 

Download

Pressetext und Abbildung finden Sie als zip-Datei zum Download unter

http://download.proesler.com/hasit_effizienznetzwerk.zip

Seite wird geladen...