WDVS Planungsatlas

Onlinetool für mehr Planungssicherheit 
 

Ein Gebäude soll so zukunftssicher wie möglich sein. Wo klassische Planungswerke im Wohnungsbau den Fokus auf die architektonischen und statischen Gesichtspunkte legen, für Bauherren, Planer, Gutachter und Handwerker, die immer energetische Bemessung eines Gebäudes in den Mittelpunkt haben. Das Ziel: ein Gebäude zu erstellen, welches bei gewünschter Form und Funktion einen minimierten Wärmeverlust aufweist. Mit dem WDVS-Planungsatlas lassen sich nicht mehr benötigte Wärmebrückenanschlüsse bei Wärnedämm-Verbundsystemen schon zu Beginn der Planungsphase entscheiden.

Dies war vom Industrieverband WerkMörtel eV in Zusammenarbeit mit der AIBau gGmbH, Achen und Ingenieurgesellschaft Willems und Schild GmbH, Dortmund) die maßgeblichen Kenndaten relevanter Wärmebrückenanschlüsse bei Wärmedämm-Verbundsystemen ermittelt und die konstruktiven Rückkoppelungen in jeweils aufgebauten Zeichnungen und in einem Onlinetool dargestellt.

Sie erhalten mehr Planungssicherheit und können mit dem WDVS-Planungsatlas:

Detaillierte Informationen zu den energetischen Nachwirkungen des EnEV durch die Angabe von Psi-Werten der Wärmeverluste durch optimierte Detailanschlüsse minimieren das Risiko von Schimmelpilzbildung und den Nachweis der Gleichwertigkeit von Konstruktionen nach DIN 4108 Beiblatt 2 führen.

Hier geht es zum WDVS Planungsatlas.

Seite wird geladen...