Trass - die Alternative zu Portlandzement

Wir alle kennen Portlandzement als meistverwendeten Baustein für unsere Baustoffe. Doch nicht selten sind seine Eigenschaften für das Entstehen von Bauschäden schuld. Verantwortlich dafür ist der Bestandteil Portlandit. Portlandit ist schädlich für den Zementstein und weist auf Dauer folgende Mängel auf: 

  • Der Baustoff korrodiert und karbonatisiert und verliert in Folge seine Dichtigkeit und erhöht seine Wasseraufnahme und wird wasserlöslich.
  • Die Eigenschaft, sehr schnell sehr hart zu werden, macht ihn spröde und zudem schwindet er früh und stark.
  • Die Herstellung ist sehr CO2 intensiv. 1 to Portlandzement = 1 to CO2
Dies bedeutet für die Anwendung:
  • Variieren die Schichtdicken, führt dies unweigerlich zu Rissen.
  • Daher ist er ungeeignet für weichen Naturstein und auch ungeeignet für variable Untergründe.
  • Dies betrifft im Besondern nicht normgerechtes und historisches Mauerwerk.
  • Die enthaltenen Karbonate blühen mit der Zeit aus. Ist der Baustoff Bewitterung ausgesetzt, ergeben sich starke Veränderungen, Risse bilden sich und Teile des Putzes lösen sich ab.
Doch es gibt eine ökologische Alternative, die seit alters her als Bestandteil verwendet wird: TRASS

 

MÄRKER Trass - das zeichnet ihn aus

  • Reduziert den Anteil von Portlandzement. 1 Tonne Portlandzement = 1 Tonne CO2 
  • Langsame gleichmäßige Erhärtung bei moderater Druckfestigkeit
  • Reduziert Spannungen und Risse
  • Sein Porenvolumen und seine Porosität sind ideal für hohe Wasserdichtigkeit
  • Hilft besonders bei ungleichmässigem Auftrag
  • Verhindert Kalk- und Salzausblühungen
  • Verhindert Verfärbungen
  • Farbstabil
  • Trass beschleunigt Luftkalkputze
  • Trass macht Kalkputz mit der Zeit wasserbeständig
  • Gute Diffusionsfähigkeit und Dampfdurchlässigkeit 
  • Sich verdichtendes Gefüge
  • Verbessert die Verarbeitung
  • Verhindert Versprödung
  • Erhöht die Elastizität von Kalk und Zementmörtel
  • Verringert die Wärmeausdehnung und Witterungsrisse
  • Erhöht die Dichtigkeit, verhindert die „Alterung“ des Bindemittels
  • Verbessert die Trocknung
  • Verwitterungsbeständig und dauerhaft
  • Enthält Diamanten

MÄRKER Trass und HASIT

Die HASIT Produkte mit Trass beinhalten den hochwertigen MÄRKER Trass. Dieser bayerische Trass entstand vor ca. 14,5 Mio. Jahren bei dem Einschlag eines Meteoriten in das Nördlinger Ries. Er besteht im Wesentlichen aus Gesteinsglas, Grundgebirgsbruchstücken und Tonmineralen. Diese Bestandteile sind für die besonderen puzzolanischen Eigenschaften des Trasses verantwortlich. Durch Mahlen erhält man den sehr feinen Zusatzstoff, welcher als latent hydraulischer Bestandteil eingesetzt wird. Als puzzolanisches Bindemittel bindet Trass nur in der Abmischung mit Kalk oder Zement ab. Trass findet man – nach regionalem Vorkommen – in vielen historischen Putzen und Mörteln. Dank seines langsamen und gleichmäßigen Festigkeitsaufbaus ist er auch heute noch bestens für das Nachempfinden von historischen Putz- und Mörtelrezepturen geeignet.

Eine kleine Randnote: Die legendären römischen Baumeister, meist dem Militär untergeordnet, haben schon vor 2000 Jahren den Einsatz von Puzzolanen perfektioniert. Römischer Beton gilt als besonders dauerhaft und widerstandsfähig, was den eingesetzten Puzzolanen zu verdanken war.

HASIT empfiehlt daher die Anwendung von Baustoffen, in denen folgende Eigenschaften gefordert sind:

  • Umgang mit weichen Naturbaustoffen
  • Dauerhafte Bewitterung (z.B. im Garten- und Landschaftsbau eingesetzte Produkte)
  • Stark variierende Untergründe

 

Was ist Trass und wie ist Trass entstanden?

Lange Zeit ging man irrtümlicherweise von einem erkalteten Vulkan aus. Die Entstehung konnte erst um 1960 erklärt werden, nachdem der Nachweis von Mineralen gelang, die man z.B. von mitgebrachtem Mondgestein kannte.

  • Der Trass aus dem Nördlinger Ries entstand aus einer Art pyroklastischem Strom, der sich aus der Glutwolke eines Meteoriteneinschlags entwickelte.
  • Trassmehl = Gemahlener Suevit („Schwabenstein“)
  • Suevit = Trümmergestein mit glasig amorpher Grundmasse.
  • Er besteht des Weiteren aus Granit, Gneis und kryptokristallinen Alumosilikaten.
  • Aufgemahlen reagiert Trass mit Kalk und bildet ein zementsteinähnliches Bindemittel mit besonderen Eigenschaften.

Die gesamte Palette HASIT Trass Produkte

HASIT Unterputze und HASIT Mauermörtel

GALA Produkte

HASIT Fugen- und Verpressmörtel

IMG_6543_2.jpg

HASIT 670 Trass Kalkputz

Franziskaner Kloster

Sanierung

Mit dem HASIT 670 Trass Kalkputz erhält das ehemalige Franziskaner Kloster in Zeitz seine Schönheit zurück, auch wenn die Nutzung nun mehr weltlich ist.

OR München Christophstraße_DSC_2279.JPG

Stadt München

Historisches Mehrfamilienhaus

Fassadenpreis 2015

Der Sockelbereich wurde mit HASIT 680 Trass Kalkputz versehen. Dieser grob gekörnte und Eco-zertifizierte Putz basiert auf einem speziell gebrannten Kalk und sichert ein dauerhaft schönes Ergebnis.

181010_HASIT_564_by_Weissengruber_Partner.jpg

Noch Fragen?

Unsere Verkaufsberater beantworten gerne Ihre Fragen und stehen Ihnen beratend zur Seite

Berater kontaktieren
Seite wird geladen...